Programm

Mittwoch, 20. Juni 2012 (Anreise)

19.00 Uhr Gemeinsames Abendessen im Osnabrücker Traditionslokal
  "Rampendahl" (Hasestraße 35, 49074 Osnabrück)
   
   

Donnerstag, 21. Juni 2012 (09.00 - 18.00 Uhr)

09.00 - 09.30 Uhr Begrüßung, Grußworte
09.30 - 11.15 Uhr Impulsreferate:
  • Manfred Jakubowski-Tiessen, Göttingen: Umweltgeschichte in der Wissenschaft
  • Nina Möllers, München: Umweltgeschichte im Museum
  • Bernd Grewe, Freiburg: Umweltgeschichte in der Schule
  Kaffeepause
11.15 - 12.45 Uhr World-Café
12.45 - 14.00 Uhr Mittagspause
14.00 - 17.30 Uhr Sektion I: Umweltabhängigkeiten - Raum und Umwelt:
  Moderation: Siegrid Westphal, Osnabrück
  • Fridolin Krausmann, Klagenfurt: Landwirtschaft und Industrialisierung. Eine sozialökologische Perspektive auf die Transformation der Landwirtschaft im 19. und 20. Jahrhundert
  • Annika Schmitt, Osnabrück: "Natur und Bedürfnis scheinen allein die Einteilung gemacht zu haben" - Umwelthistorische Aspekte eines spezifischen Agrarökoystems (Oldendorfer Mark)
  Kaffeepause
  • Ulrike Plath, Tallin: Gezügelter Kosum? Baltische Nahrungskulturen zwischen Hunger und Oberfluss
  • Heike Düseider, Uwe Meiners, Kerstin Wagener, Cloppenburg/ Wolfenbüttel: Reduktion ohne Simplifikation - Überlegungen zu Abhängigkeiten von Umwelt, Raum und Museum
gegen 18 Uhr Bustranster ins Niedersächsische Freilichtmuseum Museumsdorf Cloppenburg
19:15 Uhr Mittsommerabend im Museumsdorf:
  Im Zentrum der Exkursion steht die neue Dauerausstellung zur Umweltgeschichte im Museumsdorf Cloppenburg. Vorgestellt werden die vorgesehenen Stationen und Ausstellungselemente, die Wohn- und Wirtschaftsgebäude, Arbeitsgeräte sowie Landschaftselemente und deren umweltgeschichtliche Kontextualisierung.
   
   

Freitag, 22. Juni 2012 (09.00 - 18.00 Uhr)

09.00 -12.30 Uhr Sektion II: Umweltgestaltung - Wissen, Erfahrung und
  Wahrnehmung
  Moderation: Uwe Meiners, Cloppenburg
  • Hansjörg Küster, Hannover: Landschaft: ein materielles und immaterielles Kulturerbe
  • Werner Rösener, Gießen: Der Wandel der Kulturlandschaft aus der Sicht der Agrargeschichte
  Kaffeepause
  • Gerhard Henke-Bockschatz, Frankfurt am Main: Kulturlandschaften wahrnehmen und entschlüsseln oder: Welche Kompetenzen brauchen Schülerinnen und Schüler zur historischen Spurensuche?
  • Heike Düselder, Osnabrück/Cloppenburg: Objekte und ihre Mikrogeschichten - Theorie und Praxis der Ressourcennutzung
12.30- 14.00 Uhr Mittagspause
14.00 - 17.30 Uhr Sektion III: Umweltbildung - Historisierung und Nachhaltigkeit
  Moderation: Dietmar von Reeken, Oldenburg
  • Verena Winiwarter, Wien: Bildung für nachhaltige Entwicklung und Umweltgeschichte: Ein unzertrennliches Paar?
  • Indre Döpcke, Oldenburg: Umweltgeschichte unterrichten - Lehrervorstellungen zur didaktischen Strukturierung von umweltgeschichtlichen Themen
  Kaffeepause
  • Daniela Brüsse-Haustein, Joachim Biermann, Haren / Bersenbrück: Möglichkeiten und Grenzen der Einbeziehung umweltgeschichtlicher Aspekte bei der Curriculumentwicklung
  • Britta Wehen, Oldenburg: "Früher hat man miteinander gelebt und heute lebt man über der Umwelt" - Schülervorstellungen zur Geschichte der Umwelt
  Kaffeepause
18.00 -19.00 Uhr Podiumsdiskussion - "Perspektiven der Umweltgeschichte
  Forschung und Vermittlung"
  Moderation: Birgit Vogelsang, Osnabrück
  Adrian de Jong, Amsterdam / Verena Winiwarter, Wien / Bärbel Kuhn, Siegen / Werner Troßbach, Kassel / Carola Becker, Oldenburg

 

Eine Übersicht des Programms ist auch in unserem Flyer enthalten.